1. Strophe:

Sehr ihr dort den Traktor stehn mit Rädern rund und groß? Wenn Vati kommt, ihr werdet sehn, dann fährt er mit ihm los.

2. Strophe:

Traktor fährt mit viel Gebrumm hinaus aufs große Feld. Dort pflügt er schon die Erde um. Bald ist das Feld bestellt.

weitere Lieder:

Der Herbst ist ein Geselle Der Herbst ist ein Geselle, der trägt ein buntes Kleid und springt und jubilieret vor ausgelassner Freud.
Ich stehe am Fahrdamm Ich stehe am Fahrdamm, da braust der Verkehr, ich trau mich nicht rüber, nicht hin und nicht her! Der Volkspolizist, der es gut mit uns meint, der führt mich hinüber, er ist unser Freund!
Bald fällt von diesen Zweigen Bald fällt von diesen Zweigen das letzte Laub herab. Die Busch´ und Wälder schweigen, die Welt ist wie ein Grab.
Tra ri ra, der Sommer, der ist da Tra ri ra, der Sommer, der ist da. Wir gehen in den Garten, wolln auf den Sommer warten. Ja, ja, ja, der Sommer, der ist da.
Lass doch den Kopf nicht hängen Lass doch den Kopf nicht hängen, du bist doch nicht allein, so wie dir geht’s auch ander’n, morgen wird’s besser sein.