1. Strophe:

Schön ist die Welt, drum Brüder lasst uns reisen, wohl in die weite Welt, wohin es uns gefällt.

2. Strophe:

Wir sind nicht stolz, wir brauchen keine Pferde, die uns von dannen ziehn, die uns von dannen ziehn.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Wir steigen hin auf Berge und auf Hügel, wo uns die Sonne sticht, wo uns die Sonne sticht.

4. Strophe:

Wir laben uns an jeder Wasserquelle, wo frisches Wasser fließt, wo frisches Wasser fließt.

5. Strophe:

Wir reisen fort von einer Stadt zur andern, wo uns die Luft gefällt, wo uns die Luft gefällt.