1. Strophe:

Schnipp, schnapp, Schneider, mach mir neue Kleider!

weitere Lieder:

Hi – Ha – Hasenhänschen Hi – Ha – Hasenhänschen, Wi – Wa – Wackelschwänzchen, reiß nicht deiner Mutter aus, bleib im warmen Hasenhaus! Sieht der Fuchs nur deinen Schwanz, warst du mal ein Hasenhans!
Fliege Schwälbchen, weit Fliege, Schwälbchen, weit, ’s ist schon an der Zeit. Herbstlich Gelb sind Flur und Wälder, Wind weht über Stoppelfelder, bald schon wird es kalt.
Dreh dich, dreh dich, Rädchen (Das Spinnrad) Dreh dich, dreh dich, Rädchen, spinne mir ein Fädchen, viele, viele hundert Ellen lang! Hurtig, hurtig muss man spinnen, Mütterchen braucht frisches Linnen; darum, Rädchen, ohne Ruh, dreh dich, dreh dich immerzu.
Sonne, komm, scheine bald Sonne, komm, scheine bald, meinen kleinen Gänselein, ist es kalt!