1. Strophe:

Nach Hause, nach Hause, nach Hause gehn wir nicht, bis dass der Tag anbricht, der helle Tag anbricht!

weitere Lieder:

Fröhliche Weihnachten stehn vor der Tür Fröhliche Weihnachten, Weihnachten, steht vor der Tür. Ist das nicht wunderbar? Fröhliche Weihnachten, Weihnachten, steht vor der Tür, bekanntlich jedes Jahr.
Mariechen saß weinend im Garten Mariechen saß weinend im Garten, im Grase lag schlummernd ihr Kind, mit ihren schwarzbraunen Locken spielte leise der Abendwind. Sie saß so still, so traurig, so einsam, geisterbleich. Die Wolken zogen schaurig, und Well...
Am Sonntag, da isst der Meister Bohne Am Sonntag, am Sonntag, da isst der Meister Bohne und was ein jeder hat getan das will der Meister lohne.
Da streiten sich die Leut herum (Hobellied) Da streiten sich die Leut‘ herum oft um den Wert des Glücks; der eine heißt den andern dumm; am End weiß keiner nix. Da ist der allerärmste Mann dem andern viel zu reich! Das Schicksal setzt den Hobel an und hobelt beide...