1. Strophe:

Er rührte an den Schlaf der Welt mit Worten, die Blitze waren. Sie kamen auf Schienen und Flüssen daher durch alle Länder gefahren.

2. Strophe:

Er rührte an den Schlaf der Welt mit Worten, die wurden Brot, und Lenins Worte wurden Armeen gegen die Hungersnot.

3. Strophe:

Er rührte an den Schlaf der Welt mit Worten, die wurden Maschinen, wurden Traktoren, wurden Häuser, Bohrtürme und Minen –

4. Strophe:

Wurden Elektrizität, Hämmern in den Betrieben, stehen, unauslöschbarer Schrift in allen Herzen geschrieben.

weitere Lieder:

Heut ist ein wunderschöner Tag Heut ist ein wunderschöner Tag, die Sonne lacht uns so hell. Und wie ein heller Glockenschlag grüßt uns die lockende Ferne, und wie ein heller Glockenschlag grüßt uns die lockende Ferne.
Sang der Gesänge Sang der Gesänge, heb dich zur Sonne über dem Marsch der roten Kolonne. Land, sei bereit! Vorwärts, die Zeit!
Frag die Welle, frag den Wind Frag die Welle, frag den Wind, wo ihr langer Weg beginnt, der sie zu uns führt. Frag die Sonne, frag den Stern: Warum leuchtet ihr so fern, wenn man eure Strahlen spürt? Wir wollen Fragen an das Leben stellen, weil die F...
Ein neues Leben will errungen sein Aus der Enge dieser Tage brechen wir hervor, und der rückgewandten Klage leih’n wir nicht das Ohr. Refrain: Unverzagt wir vorwärts streben, kommt und reiht euch ein! Denn ein neues, bessres Leben will errungen sein!
Lied der Gewerkschaften Wir haben gelernt, das Leben zu lieben, das Leben ist unser, wir sind seine Saat! Wir haben es fest in die Herzen geschrieben: Wir sind die Zukunft und wir sind die Tat. Brüder am Werke, Millionen bauen am neuen Geschlec...