1. Strophe:

Lass doch der Jugend, der Jugend, der Jugend ihren Lauf! Lass doch der Jugend, der Jugend ihren Lauf! Hübsche Mädel wachsen immer wieder auf, lass doch der Jugend ihren Lauf! Tanz mit der Dorle, walz mit der Dorle bis nach Schweinau mit der Dorle. Tanz mit der Dorle, walz mit der Dorle bis nach Schweinau.

2. Strophe:

Warum solln wir uns des Lebens, des Lebens nicht erfreun, warum solln wir uns des Lebens nicht erfreun? Bei Tanz und Flötenspiel hat man der Freuden viel. Tanz mit der Dorle, walz mit der Dorle bis nach Schweinau mit der Dorle. Tanz mit der Dorle, walz mit der Dorle bis nach Schweinau.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Noch einen Walzer, einen Walzer zu guter, guter Letzt, noch einen Walzer, einen Walzer zu guter Letzt!Seht nur, wie allerliebst und nett ´s Mädel die Füße setzt! Tanz mit der Dorle, walz mit der Dorle bis nach Schweinau mit der Dorle. Tanz mit der Dorle, walz mit der Dorle bis nach Schweinau.

4. Strophe:

Flink wie der Vogel, wie der Vogel in der Luft. Flink wie der Vogel, wie der Vogel in der Luft. Dann geht es um und um dann geht es ticketacke rum. Tanz mit der Dorle, walz mit der Dorle bis nach Schweinau mit der Dorle. Tanz mit der Dorle, walz mit der Dorle bis nach Schweinau.