1. Strophe:

Es singt der Bach, ein Vogel ruft, die Sonn ist wach und warm die Luft und überall, und überall ein Klingen, und alle Winde bringen und alle Winde bringen den Frühling, den Frühling, den Frühling.

2. Strophe:

Die Knospen haben bald ihr Fest, die Vögel suchen im Geäst ein Plätzchen sich, ein Plätzchen sich zum Singen, und alle Winde bringen und alle Winde bringen den Frühling, den Frühling, den Frühling.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Die Kinder fangen Sonnenschein, beim Mädchen stellt der Bursch sich ein, das Herz will ihr, das Herz will ihr zerspringen und alle Winde bringen und alle Winde bringen den Frühling, den Frühling, den Frühling.