1. Strophe:

Eins, zwei, immerzu lässt mein Ball mir keine Ruh! Springt er auf und nieder, gleich hab ich ihn wieder. Eins, zwei, immerzu, lässt mir keine Ruh!

weitere Lieder:

Machet auf das Tor Machet auf das Tor, Machet auf das Tor, es kommt ein goldner Wagen. Wer sitzt darin, wer sitzt darin? Ein Mann mit goldnen Haaren. Was will er denn, was will er denn? Er will die/den … holen.
Der Frühling hat sich eingestellt Der Frühling hat sich eingestellt, wohlan, wer will ihn sehn? Der muss mit mir ins freie Feld, ins grüne Feld nun gehn.
Viele, viele Mauersteine Viele, viele Mauersteine werden mal ein Haus. Fleißig helfen groß und klein, dann wird es bald fertig sein, das schöne neue Haus.
Ach, bittrer Winter Ach, bittrer Winter, wie bist du kalt! Du hast entlaubet den grünen Wald. Du hast verblühet die Blümlein auf der Heiden.
Hänschen klein Hänschen klein, ging allein, in die weite Welt hinein. Stock und Hut, steht ihm gut, ist gar wohlgemut.