1. Strophe:

Freundschaft! Allen Völkern Freundschaft; ruft die Welt aus einem Mund. Freundschaft wollen alle guten Menschen auf dem Erdenrund. Wir rufen Freundschaft! Freundschaft! Freundschaft werden wir erringen, wenn wir fest zusammenstehn. Singen soll die Heimat, singen, unsere Friedensfahnen wehn. Spiel und schlaf unsrer Kinder soll uns keine Bombe zerstören. Schwören wir auf die Freundschaft, wird uns unser Deutschland ganz gehören. Freundschaft! Freundschaft! Freundschaft werden wir erringen, wenn wir fest zusammenstehn!

2. Strophe:

Einheit! Unserm Volke Einheit, Einheit dämmt den Weltenbrand. Einheit wollen alle guten Menschen für das deutsche Land. Wir rufen Einheit! Einheit werden wir erringen, wenn wir fest zusammenstehn. Singen soll die Heimat, singen, unsere Friedensfahnen wehn. Spiel und Schlaf unsrer Kinder soll uns keine Bombe zerstören. Schwören wir auf die Einheit, wird uns unser Deutschland ganz gehören. Einheit! Einheit! Einheit werden wir erringen, wenn wir fest zusammenstehn!

3. Strophe:

Frieden! Allen Völkern Frieden, ruft die Welt aus einem Mund. Frieden wollen alle guten Menschen auf dem Erdenrund. Wir rufen Frieden! Frieden werden wir erringen, wenn wir fest zusammenstehn. Singen soll die Heimat, singen, unsere Friedensfahnen wehn. Spiel und Schlaf unsrer Kinder soll uns keine Bombe zerstören. Schwören wir auf die Frieden, wird uns unser Deutschland ganz gehören. Frieden! Frieden! Frieden werden wir erringen, wenn wir fest zusammenstehn!

weitere Lieder:

Deutsche Heimat sei gepriesen Deutsche Heimat sei gepriesen: du, im Leuchten ferner Höhn, in der Sanftmut deiner Wiesen, deutsches Land, wie bist du schön! Das Gewitter ist verzogen und verraucht der letzte Brand. Weltenweiter Himmelsbogen wölbt sich...
Wir sind wachsam – 1961 Lasst Euch nicht erzählen, dass Schutz nicht nötig sei. Sie werden uns bestehlen wo unsre Waffen fehlen – sie waren schon dabei. Wir sind wachsam, weil es uns um Glück und Frieden geht. Wir sind wachsam, wissen, wo der G...
Diese Zeit braucht deine Hände Diese Zeit ist eine Wende, noch bedrückt uns Schuld! Doch wir machen ihr ein Ende, schaffend in Geduld. Doch wir machen ihr ein Ende, schaffend in Geduld.
Steppe rings umher Steppe rings umher, fern der Weg sich schwang. Schwager Postillion mit dem Tode rang. Schwager Postillion mit dem Tode rang.
Nicht betteln, nicht bitten Nicht betteln, nicht bitten! Nur mutig gestritten! Nie kämpft es sich schlecht für Freiheit und Recht! Für Freiheit und Recht!