1. Strophe:

Einen Traktor möchte ich lenken, einen Traktor wünsch ich mir. Vieles wollt ich gern verschenken, gäb mein Spielzeug hin dafür.

2. Strophe:

Nicht mehr lange wird es dauern, einen Traktor fahr ich dann. Zeig in unserm Dorf den Bauern, was mein Traktor leisten kann.

3. Strophe:

Zittern sollt dann die Erde! Schöner wär’s als jedes Spiel. Zwanzig Ochsen oder Pferde schaffen wohl nicht halb so viel.

weitere Lieder:

Sehr ihr dort den Traktor stehn Sehr ihr dort den Traktor stehn mit Rädern rund und groß? Wenn Vati kommt, ihr werdet sehn, dann fährt er mit ihm los.
Unsre Katz hat Junge Unsre Katz hat Junge, nette kleine Kätzchen, ein weißes und ein schwarzes, ein schwarzes und ein weißes, die hben weiche Tätzchen.
Das Veilchen Ein Veilchen auf der Wiese stand, gebückt in sich und unbekannt; es war ein herzig’s Veilchen. Da kam eine junge Schäferin mit leichtem Schritt und munterm Sinn daher, daher, die Wiese her und sang.
Ringelrosen, Rosmarin Ringelrosen, Rosmarin, stehn in unserm Garten. Kuckucksblumen und Jasmin auf die Sonne warten.
Den ersten bunten Blumenstrauß Den ersten bunten Blumenstrauß, den bring ich heute mit nach Haus, den ersten bunten Blumenstrauß, den bring ich heute mit nach Haus.