1. Strophe:

Ein neues Kleid hab ich heut an und seht, auch neue Schuh! Zum Frühstück gab es Honigbrot und Kuchen und Kuchen noch dazu.

2. Strophe:

Denn heute ist doch Feiertag, der Tag der Republik! Wie lustig doch die Fahnen wehn im Takte, im Takte der Musik.

3. Strophe:

Habt Dank, ihr Männer und ihr Fraun, an diesem Ehrentag für eure Arbeit Jahr um Jahr, für jeden, für jeden Hammerschlag.

weitere Lieder:

Nur in Frieden können wir uns freun Nur in Frieden können wir uns freun. Nur im Frieden werden satt wir sein. Nur im Frieden ist das Leben schön. Darum lasst die Friedensfahnen wehn!
Der Winter ist gekommen mit seinem weißen Kleid Der Winter ist gekommen mit seinem weißen Kleid, hat Blumen uns genommen, den Garten zugeschneit, hat Blumen uns genommen, den Garten zugeschneit.
Dreimal ums Bäumele Dreimal ums Bäumele, tripp, trapp, tripp, trapp, Bäumchen rüttel dich, Bäumchen, schüttel dich, Pfläumchen wirf mit herab.
Ei, ei, ei, ihr Hühnerchen Ei, ei, ei, ihr Hühnerchen, was habt ihr denn getan, was habt ihr denn getan? Fort seit einer Stunde schon ist euer lieber Hahn. Fort seit einer Stunde schon ist euer lieber Hahn.
Vom Felde rollt der letzte Erntewagen Vom Felde rollt der letzte Erntewagen. Die letzte Garbe schmückt ein bunter Strauß. Wir tragen nun nach alter Sitte die Erntekrone in das Haus.