1. Strophe:

Ein Jäger längs dem Weiher ging. Lauf Jäger, lauf! Die Dämmerung den Wald umfing.

2. Strophe:

Was raschelt in dem Grase dort? Lauf, Jäger, lauf! Was flüstert leise fort und fort?

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Was ist das für ein Untier doch? Lauf, Jäger, lauf! Hat Ohren wie ein Blocksberg hoch!

4. Strophe:

Das muss fürwahr ein Kobold sein! Lauf, Jäger, lauf! Hat Augen wie Karfunkelstein!

5. Strophe:

Der Jäger furchtsam um sich schaut. Lauf, Jäger, lauf! Jetzt will ich’s wagen – o mir graut!

6. Strophe:

O Jäger, lass die Büchse ruhn! Lauf, Jäger, lauf! Das Tier könnt dir ein Leides tun!

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

7. Strophe:

Der Jäger lief zum Wald hinaus. Lauf, Jäger, lauf! Verkroch sich flink im Jägerhaus.

8. Strophe:

Das Häschen spielt im Mondenschein. Lauf, Jäger, lauf! Ihm leuchten froh die Äugelein.

Refrain:

Lauf Jäger, lauf Jäger, lauf, lauf, lauf. Mein lieber Jäger, guter Jäger, lauf, lauf, lauf. Mein lieber Jäger lauf, mein lieber Jäger lauf!