1. Strophe:

Eia, eia, su, su, su, Püppchen, schlaf in guter Ruh, schließe deine Augen zu, eia, eia, su, su, su.

weitere Lieder:

Auf dem grünen Rasen Auf dem grünen Rasen, wo die Veilchen blühn, geht mein Schäfchen grasen in dem jungen Grün.
Der Kuckuck und der Esel Der Kuckuck und der Esel, die hatten einen Streit, wer wohl am besten sänge, wer wohl am besten sänge, zur schönen Maienzeit, zur schönen Maienzeit.
Der Regen wäscht die Wege rein Der Regen wäscht die Wege rein, Wind will sie trocken wehn. Die Sonne scheint ins Dorf hinein und macht’s nochmal so schön.
Nun will der Lenz uns grüßen Nun will der Lenz uns grüßen, von Mittag weht es lau; aus allen Wiesen sprießen die Blumen rot und blau. Draus wob die braune Heide sich ein Gewand gar fein und lädt im Festtagskleide zum Maientanze ein.
Ich weiß ein Kätzchen Ich weiß ein Kätzchen wundernett, ein Kätzchen weiß und grau; und wenn es in die Stube will, so schreit´s: Miau, miau!