1. Strophe:

Ei, ei, ei, ihr Hühnerchen, was habt ihr denn getan, was habt ihr denn getan? Fort seit einer Stunde schon ist euer lieber Hahn. Fort seit einer Stunde schon ist euer lieber Hahn.

2. Strophe:

Hähnchen ist aufs Dach geflogen ins Bodenloch hinein, ins Bodenloch hinein. Da schlug der Wind die Türe zu, es muss gefangen sein. Da schlug der Wind die Türe zu, es muss gefangen sein.

3. Strophe:

Doch nach einer Stunde schon, ging wieder auf die Tür, ging wieder auf die Tür. „Tuck, tuck, tuck, ihr Hühnerchen, nun bin ich wieder hier! Tuck, tuck, tuck, ihr Hühnerchen, nun bin ich wieder hier!

4. Strophe:

Wie freuten sich die Hühnerchen, als sie ihn wiedersahn, als sie ihn wiedersahn, wie hüpften sie und sprangen sie um ihren lieben Hahn, wie hüpften sie und sprangen sie um ihren lieben Hahn!

weitere Lieder:

Kling, klang, klopfen bei dem Schmied Kling, klang, klopfen bei dem Schmied, Schmiedgesellen, nimmer müd. Viele Schmiedgesellen, klopfen nimmer müd. Kling, klang, kling, klang, kling, klang, klingt zu uns das Lied.
I fahr, i fahr, i fahr mit der Post I fahr, i fahr, i fahr mit der Post, i fahr mitder Schneckenpost, die mir kan Kreutzer kost, i fahr, i fahr, i fahr auf der Post.
Dreimal ums Bäumele Dreimal ums Bäumele, tripp, trapp, tripp, trapp, Bäumchen rüttel dich, Bäumchen, schüttel dich, Pfläumchen wirf mit herab.
Seht den Mann, o große Not Seht den Mann, o große Not, wie er mit dem Stocke droht. Gestern schon und heute noch, aber niemals schlägt er doch. Schneemann, bist ein armer Wicht, hast’n Stock und wehrst dich nicht.
Wir schenken euch zum Schulanfang Wir schenken euch zum Schulanfang die große Zuckertüte und alles, was am Wiesenhang an bunten Blumen blühte.