1. Strophe:

Die Sommerzeit ist wieder da, die Ferien sind gekommen. Die Eisenbahn hat aus der Stadt die Kinder mitgenommen.

2. Strophe:

Der Dieter fährt nach Mecklenburg und Bärbel in die Berge. Vielleicht trifft sie da irgendwo Schneewittchen und die Zwerge

3. Strophe:

Der Dieter sieht das weite Land, die gelben Weizenfelder. Die Bärbel klettert auf den Berg und wandert durch die Wälder.

4. Strophe:

Marianne baut aus weißem Sand sich einen Rostock-Hafen. Und alle drei vergessen nie, zur Mittagszeit zu schlafen.

weitere Lieder:

Ich weiß ein kleines braunes Haus Ich weiß ein kleines braunes Haus, ein Tier mit Hörnern schaut heraus, das nimmt bei jedem Schritt und Tritt sein Häuschen auf den Rücken mit.
Bei ROT bleibe stehn Bei ROT bleibe stehn, bei GRÜN kannst du gehn! Bei ROT musst du warten, bei GRÜN musst du starten, das merke dir gut und sei auf der Hut!
Ein Kater ging spazieren Ein Kater ging spazieren, er ging auf allen Vieren. Er klettert übers Scheunendach, er buckelt sich und legt sich flach. Wir wollen´s auch probieren, probieren!
Der Apfelbaum hängt tief und schwer Der Apfelbaum hängt tief und schwer und Vater bringt die Leiter her. Er pflückt die Äpfel, o, wie fein! Ich sammle sie ins Körbchen ein.
Da kommt ein gelbes Auto Da kommt ein gelbes Auto. Vor der Post bleibt es stehn. Wir wollen alle warten, dort gibt es viel zu sehn.