1. Strophe:

Deutschland in Not! Deutschland braucht Brot! Der Stunde Gebot. Haltet zusammen mit aller Kraft jeder mit schafft, einer für alle und keiner erschlafft.

2. Strophe:

Bergmann im Schacht, fährst durch die Nacht! Hast voller Fleiß dein Werk vollbracht. Förderst die Kohle dem Volke zum Wohle, aus der dunklen Erde Sohle.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

In den Fabriken beugen sich Rücken über die schweren Eisenstücken. Die Späne springen und Kräne schwingen, Aktivisten Taten vollbringen.

4. Strophe:

Spindeln sich drehen, Stoffe entstehen, bei fleißigem Schaffen, die Stunden vergehen. Männer und Frauen, im vollen Vertrauen halfen ein neues Deutschland zu bauen.

5. Strophe:

Und alle Mann gehen mit ran, schaffen gemeinsam Zweijahresplan. Wir brechen Not! Deutschland hat Brot. Golden leuchtet das Morgenrot.

Refrain

Saust ihr Maschinen, Sägen kreischt. Dröhnet Turbinen, das Soll wird erreicht! Lodert ihr Feuer, ihr Hämmer schwingt! Ein neues Lied der Amboss singt: Das ist die Melodie der Arbeit, Freunde, vergesst sie nie!