1. Strophe:

Der Morgenstern ist aufgegangen, erleucht‘ daher mit hellem Prangen hoch über Berg und tiefe Tal, für Freud singt uns die liebe Nachtigall.

2. Strophe:

er Wächter weckt von hohen Zinnen die Schläfer auf mit frohen Sinnen: Wacht auf, wacht auf, es ist wohl Zeit, der Himmel hellt, der Tag ist nicht mehr weit.

weitere Lieder:

Ich rufe in den Wald hinein Ich rufe in den Wald hinein: „Halli, halli, hallo!“ Der Sommer zieht nun bei uns ein, da sind wir alle froh!
Eins, zwei, drei, kommt alle schnell herbei Eins, zwei, drei, kommt alle schnell herbei! Im Grünen Grase, ganz versteckt, hab ich ein butes Ei entdeckt. Eins, zwei, drei, kommt alle schnell herbei!
Wulle, wulle Gänschen Wulle, wulle Gänschen, wackelt mit dem Schwänzchen. Wisst ihr denn auch, wer ich bin? Ich bin eure Königin, ihr seid meine Kinder, gi, ga, gack!
Wir wollen feiern heute Wir wollen feiern heute, so wie die großen Leute. Juch-hei, am Ersten Mai! Juch-hei, am Ersten Mai!
Weihnachtsmann, guter Mann Weihnachtsmann, guter Mann, tritt nun deine Reise an! Bring uns schöne Sachen, die uns Freude machen, lieber, guter Weihnachtsmann.