1. Strophe:

Der Morgenstern ist aufgegangen, erleucht‘ daher mit hellem Prangen hoch über Berg und tiefe Tal, für Freud singt uns die liebe Nachtigall.

2. Strophe:

er Wächter weckt von hohen Zinnen die Schläfer auf mit frohen Sinnen: Wacht auf, wacht auf, es ist wohl Zeit, der Himmel hellt, der Tag ist nicht mehr weit.

weitere Lieder:

Wenn Fastnacht ist Wenn Fastnacht ist, wenn Fastnacht ist, da sind wir Kinder froh; da machen wir´s wie alle Leut und tanzen fröhlich so: Tral-la-la-la-la! mal links herum, tral-la-la-la-la! gradaus. Tral-la-la-la-la! mal rechts herum, da ...
Backe, backe Kuchen Backe, backe Kuchen, der Bäcker hat gerufen. Wer will schönen Kuchen backen, der muss haben sieben Sachen, Zucker und Salz, Eier und Schmalz, Milch und Mehl, Safran macht den Kuchen gelb. Schieb, in den Ofen rein.
Bunte, bunte Blätter Bunte, bunte Blätter, jetzt kommt kaltes Wetter. Auf dem Baum in unserm Garten viele rote Äpfel warten.
Stachlig grüne Igelein Stachlig grüne Igelein sammle ich ins Körbchen ein. Schlage ich sie auf zu Haus, kommen braune Kugeln raus.
Als ich einmal reiste Als ich einmal reiste in das Sachsen-Weimar Land, da war ich der Reichste, das ist der Welt bekannt. Rummel, dummel, raudidera, Rummel, dummel, raudiderum, da war ich der Reichste, das ist der Welt bekannt.