1. Strophe:

Brüder zur Sonne zur Freiheit, Brüder zum lichte empor! Hell aus dem dunklen Vergangen leuchtet die Zukunft empor. Hell aus dem dunklen Vergangen leuchtet die Zukunft empor.

2. Strophe:

Seht, wie der Zug der Millionen endlos aus Nächtigem quillt, bis eurer Sehnsucht Verlangen Himmel und Nacht überschwillt. bis eurer Sehnsucht Verlangen Himmel und Nacht überschwillt.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Brüder, in eins nun die Hände, Brüder, das Sterben verlacht! Ewig der Sklav´rei ein Ende, heilig die letzte Schlacht. Ewig der Sklav´rei ein Ende, heilig die letzte Schlacht.