1. Strophe:

Brüder, seht die rote Fahne weht uns kühn voran! Um der Freiheit heil´ges Banner, schart euch Mann für Mann! Haltet stand, wenn Feinde drohen, schaut das Morgenrot! „Vorwärts!“ heißt die große Losung, „Freiheit oder Tod!“ „Vorwärts!“ heißt die große Losung, „Freiheit oder Tod!“

2. Strophe:

Tod, Verfolger, Not und Kerker hemmen nicht den Mut. Aus der Asche uns´rer Toten lodert Flammenglut. Tod den Henkern und Verrätern! Allen Armen Brot! „Vorwärts!“ heißt die große Losung, „Freiheit oder Tod!“ „Vorwärts!“ heißt die große Losung, „Freiheit oder Tod!“

3. Strophe:

Wenn die letzte Schlacht geschlagen, Waffen aus der Hand! Schlingt um die befreite Erde brüderliches Band! Munter dann die Sicheln rauschen durch das Erntefeld! Arbeit Brot und Völkerfrieden: das ist unsre Welt! Arbeit Brot und Völkerfrieden: das ist unsre Welt!

weitere Lieder:

Wovon lebt der Mensch Ihr Herrn, die ihr uns lehrt, wie man brav leben und Sünd und Missetat vermeiden kann. Zuerst müsst ihr uns was zu fressen geben, dann könnt ihr reden: damit fängt es an.
Es lebt noch eine Flamme (1919) Es lebt noch eine Flamme, es grünt noch eine Saat. Verzage nicht, noch bange: im Anfang war die Tat!
Ehrung der Toten Wem die Sonne nicht mehr scheint, kann die Liebe missen. Wie viel Trauer um ihn weint, braucht er nicht zu wissen.
An die Armeen Europas Und schicken die Herrn zum Erobern euch vor, was habt ihr zu erben, Soldaten? Sie jagen euch vor das Kanonenrohr. Ihr habt für die Herren vom Panzertresor: Als Helden zu sterben, Soldaten!
Deutsches Lied (1923) „Kaserne! Kaserne! Sonne, Mond und Sterne! Achtung! Richtung! Vordermann! Du – bist – dran – !“