1. Strophe:

Kam ein Star aus Afrika, staunte drüber, was er sah: „Kinder, stand denn dieser Riese immer auf der Weberwiese? Kinder, stand denn dieser Riese immer auf der Weberwiese?“

2. Strophe:

„Lieber Star, wo denkst du hin, Häuser wachsen in Berlin wie die Pilze aus der Erde, dass die Hauptstadt schöner werde, wie die Pilze aus der Erde, dass die Hauptstadt schöner werde.

3. Strophe:

Eh du abreist, guck dir man noch die Stalinallee an! Bleibt vor Staunen, wirst du sehen, dir der Schnabel offen stehen. Bleibt vor Staunen, wirst du sehen, dir der Schnabel offen stehen.

4. Strophe:

Häuser, Läden groß und weit, Kinderkaufhaus, liebe Zeit! Kannst im Cafe uns besuchen, wir spendiern dir Apfelkuchen. Kannst im Cafe uns besuchen, wir spendiern dir Apfelkuchen.“

5. Strophe:

„Liebe Kinder, soll ich da noch zurück nach Afrika? Wird die Reise nicht mehr lohnen, bleib für immer bei euch wohnen. Wird die Reise nicht mehr lohnen, bleib für immer bei euch wohnen.“

weitere Lieder:

Güterzug Lokomotive, wie sehr musst du schnaufen, ziehst einen Güterzug hinter dir her. Wagen voll Bauholz, mit Braunkohlenhaufen, immer mehr Wagen und keiner ist leer.
Hochhausreigen Die Sonne, der Mond und die Sterne vom Himmel herniedersehn. Wie möchten wir doch so gerne mit ihnen spazieren gehen. Ringel-ringel-reihe geht die Sonne, ringel-ringel-rose geht der Mond, und wir denken: ach wär´n wir do...
Erntelied Vom Morgentau bis in die Nacht wird nun die Ernte eingebracht. Weit sind die Scheunen aufgetan, die Erntewagen rollen an vom Feld zum Hof, vom Hof zum Feld. Schon wird die Furche neu bestellt.
Lied vom Ziegelstein In der Erde lag der Lehm, lag der Lehm viele hundert, hundert Jahre recht bequem.
Über allen strahlt die Sonne Über allen strahlt die Sonne, über allen in der Welt. Alle Kinder wollen Frieden, Frieden, der das Glück erhält.