1. Strophe:

Sie lesen doch sicher, bestimmt das ND, was ich Ihrem klugen Blick sofort anseh. Da gehn Se mal bitte in Ihr Zimmer zurück und werfen ein wenig herum Ihren Blick. Dann schneid’n Se das letzte Plenum sich aus, das braucht man noch oft im Betrieb und zu Haus. Und hab’n Se das alles dann bestens vollbracht, wird aus Ihrer Zeitung ’ne neue gemacht.

2. Strophe:

Sie feiern doch sicher ein paar Mal im Jahr und trinken den Wein nicht aus dem Samowar. Da hab’n Se doch sicher ’n paar Flaschen zu stehn, und wenn noch was drin wär, das wär kein Problem. Das schütten wir gleich – egal ob Wein oder Hell in den alten Herrn Boll von der Annahmestell‘. Denn der alte Herr Boll ist niemals so doll wie die Müllschlucker vor Ihrem Hause voll.

3. Strophe:

Und hab’n Sie ein Auto, ich mein‘ kein’n Trabant, fahr’n Sie mal mit der Gemahlin aufs Land. Und sind Sie dann da, wo kein Mensch in Gefahr, das Auto vollkaskoversichert – ist klar. Dann lassen Se sie mal an Steuer, mal sehn, vielleicht ist gleich ein schönes Stück Schrott im Entstehen. Und dann schreib’s Se mit Kreide an den Rest der Tür: Jugendobjekt: Junger Puonier!

Refrain:

Hab’n Se nicht noch Altpapier,liebe Oma, lieber Opa? Klingelingeling ein Pionier, klingelingeling steht hier, ein roter. Hab’n Se nicht noch Altpapier, Flaschen, Gläser oder Schrott? Klingelingeling, schnell geb’n Se’s mir, sonst holt sich’s die FDJ.

weitere Lieder:

Das Lied der Pioniere Lasst laut den Ruf der Hörner klingen, die Trommel rührt mit Jubelschlag! Lasst und das Lied der Freundschaft singen, die Jugend grüßt den neuen, maiengoldnen Tag.
Überlegung Es ist früh am Morgen, die Sonne scheint so schön, und du möchtest heute nicht zur Arbeit gehen. Du könntest sagen, du warst krank, dir war nicht wohl, der Kopf tat weh, und darum musstest du den Weg zur Arbeit meiden. D...
Heute zwischen Gestern und Morgen Wie Gestern und Morgen sich mächtig vermischen! Hier ein Stuhl,da ein Stuhl – und wir immer dazwischen! Liebliche Veilchen im März – Nicht mehr. Proletarier-Staat mit Herz – Noch nicht. Noch ist es nicht so weit. Denn wi...
Die Sonne lacht vom Himmelszelt Die Sonne lacht vom Himmelszelt, lockt uns hinaus ins grüne Feld, lockt uns hinaus zum Wiesengrund, wo Blumen blühen farbig bunt, wo uns erfreuet Waldesduft, der Finke schlägt, der Kuckuck ruft, vom Berge klar und silber...
Zukunftslied Aber eines Tages war das nicht mehr so. Und zu Ende waren tausend Jahre Not. Aus der Jammer: Über der Getreidekammer hob sich hoch. Eine wunderbare Fahne, die war rot.