1. Strophe:

Wir winden dir den Jungfernkranz mit veilchenblauer Seide; wir führen dich zu Spiel und Tanz, zu Glück und Liebesfreude! Schöner, grüner, schöner, grüner Jungfernkranz, veilchenblaue Seide, veilchenblaue Seide!

2. Strophe:

Lavendel, Myrt‘ und Thymian, das wächst in meinem Garten; wie lang bleibt doch der Freiersmann? Ich kann es kaum erwarten. Schöner, grüner, schöner, grüner Jungfernkranz, veilchenblaue Seide, veilchenblaue Seide!

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Und als der schmucke Freier kam, war’n sieben Jahr‘ verronnen; und weil er die Herzliebste nahm, hat sie den Kranz gewonnen. Schöner, grüner, schöner, grüner Jungfernkranz, veilchenblaue Seide, veilchenblaue Seide!