1. Strophe:

Wie ein Fanal über Berge und Städte flammte dein Wort, das zur Fahne uns rief. Wir sind zum letzten Gefecht angetreten Hoffnung und Hass, sie erfüllten uns tief.

2. Strophe:

Führtest uns aus der Gefängnisse Dämmer führtest die eiserne Garde zum Licht Und wir erhoben die Sichel und Hämmer Roter Oktober, du hieltest Gericht.

3. Strophe:

Lenin, du bautest der Freiheit Gebäude, stürmisch entbrannte im Blut unser Herz Aber inmitten des Kampfs und der Freude, schlug uns dein Tod mit unsäglichem Schmerz.

4. Strophe:

Hinter dem Sarg mit den Fahnen der Trauer, gehen wir schweigend im Herzen den Eid Treu deinen Worten und treu dem Erbauer, der unser Land aus der Knechtschaft befreit.

weitere Lieder:

Russischer Rotgardistenmarsch Brüder, ergreift die Gewehre, auf zur entscheidenden Schlacht! Sollten denn unsere Heere fürchten das Trugbild der Macht?
Lied der Volksfront Was einst Geschlecht sich um Geschlecht in heißem Kampf errang, die Freiheit und das Menschenrecht, das steht am Untergang. Wo der Faschist zur Macht erstand, ward alles Recht zerschlagen! Noch ist es Zeit, von Land zu L...
Volksfront Weißt du, um was es geht? Um Recht und Brot. Denn in der Bibel steht: für keinen Not. Volksfront! die Losung sei, sei mit dabei! Wir müssen einig sein – hier meine Hand, schlag ein! Viele sind stark! Ja! Ja! Ja! Ja! Viel...
Dachaulied Doch wir haben die Losung von Dachau gelernt und wurden stahlhart dabei. Sei ein Mann, Kamerad. Bleib ein Mensch, Kamerad. Mach ganze Arbeit, pack an Kamerad. Denn Arbeit, Arbeit macht frei.
Abschied der Internationalen Brigaden Wie schön der Tag, als wir mit hartem Schritt, ein Aufgebot aus vielen Vaterländern, in hundert Sprachen sangen durch Madrid, von Blumen überwogt und bunten Bändern; da klang Madrid, und ganz Madrid zog mit.