1. Strophe:

In Krementschug ist auch mein Kumpel dabei. Ich selber konnte nicht mitgeh’n. Ich hab eine Frau und der Kinderchen zwei, die woll’n ihren Papi sehn. So bleib ich zu Haus und in meinem Betrieb, bei der Arbeit geht’s doppelt ran. So fehlt er uns nicht und ich hab an der Gasleitung auch meinen Anteil dran. So baun wir alle unser Jugendobjekt, das bei uns zu Hause beginnt. Und nur einige schicken wir nach Krementschug und nur die , die die Besten sind.

2. Strophe:

Wir haben in unsrer Brigade ’nen Mann, mit ’ner doppelten linken Hand, der hoffte auf Urlaub durchs Druschba-Objekt, wie er uns mal beim Bier gestand. Der Meister hat ihm auf die Pfoten geklopft, – und hat zu ihm gesagt: „Mein Sohn, deine Arbeit ist hier und Urlaub gibt’s nicht, auf Kosten der Integration.“

3. Strophe:

Mein Bruder, der ist grade bei der Armee, und wär gerne beim Bau dabei. Er steht auf Posten an der Staatsgrenze West, bis er heimkommt im nächsten Mai. Im Politunterricht hat der aufgepasst und verstanden, dass uns nur nützt die Trasse mit dem Erdgas aus Orenburg, wenn man sie auch richtig beschützt.

weitere Lieder:

Ein Friedenslied Rauch steigt vom Dach auf, das kann heißen, da ist Leben. Rauch steigt vom Dach auf, kann auch heißen, noch bis eben war dieses kleine Haus dort an dem See und unter Bäumen Spielplatz dem Kind und Heimat. Ging verloren, ...
Lied vom Schiffbau Dröhnen macht die Ohren taub. In die Lungen dringt der Staub. An der Schmiede, glühend heiß, rinnt so mancher Tropfen Schweiß. Doch bevor ein Jahr vergeht, unser neues Schiff entsteht.
Denn sie Lehren die Kinder Ihr wisst es: Sie sind wieder da. Braucht nur nach rechts zu schauen. Sie schreien in schneeweißen Westen „Hurra“ , die Hemden darunter sind braun. Und sie lehren die Kinder, ihr Land geh‘ bis Polen, und es gäb‘ auch dah...
Lied über die Hände Der ewig gleiche Griff von Tag zu Tag. Die gleiche Drehung sieben lange Stunden. Was macht der Kopf, zu dem die Hand gehört? Hat dieser Kopf den stumpfen Tanz erfunden? Was macht die Frau nach solch einem Arbeitstag? Wen...
Es war mal ein Mädchen (a.d. Film „Heißer Sommer“) Es war mal ein Mädchen von kaum siebzehn Jahren, recht blond und recht hübsch und auch sonst interessant. Und dank den „Sonst“ und dank ihren Haaren hatte sie mehrere Jungs an der Hand.