1. Strophe:

Lasst uns froh und heiter singen von des Lebens schönen Dingen! Singt vom Lachen, singt vom Spiel, von des Wettkampfs hohem Ziel; singt und lasst uns vorwärts gehn! Froh und heiter, mutig weiter! Vorwärts muss sich unsre Erde drehn!

2. Strophe:

Lasst uns gut und fleißig lernen von den Wolken, von den Sternen, von der Heimat schönem Land, von der Flüsse Silberband, von den Bergen, von den Seen! Froh und heiter, mutig weiter! Vorwärts muss sich unsre Erde drehn!

3. Strophe:

Lasst uns alles gut studieren, dass wir keine Zeit verlieren! Lernt von Kunst und Wissenschaft, von des Arbeitsvolkes Kraft, dass wir unsre Welt verstehn! Froh und heiter, mutig weiter! Vorwärts muss sich unsre Erde drehn!

4. Strophe:

Lasst uns frohe Menschen werden! Schöner wird es bald auf Erden, wenn in Freundschaft allezeit wir zu guter Tat bereit. Lasst uns in die Zukunft sehn! Froh und heiter, mutig weiter! Vorwärts muss sich unsre Erde drehn!

weitere Lieder:

Hochhausreigen Die Sonne, der Mond und die Sterne vom Himmel herniedersehn. Wie möchten wir doch so gerne mit ihnen spazieren gehen. Ringel-ringel-reihe geht die Sonne, ringel-ringel-rose geht der Mond, und wir denken: ach wär´n wir do...
Besuch uns mal Besuch uns mal, besuch uns mal in unsrer neuen Stadt. Das hat Berlin noch nicht gesehn, da bleibt die glatt der Atem stehn, du bist vor Staunen platt! – was man geschaffen hat!
Ich darf die Fahne tragen Ich darf die Fahne tragen wenn wir im Zuge gehen und weiß, dass alle Menschen meine Fahne sehn.
Kam ein Star aus Afrika Kam ein Star aus Afrika, staunte drüber, was er sah: „Kinder, stand denn dieser Riese immer auf der Weberwiese? Kinder, stand denn dieser Riese immer auf der Weberwiese?“
Stille Nacht Stille Nacht, komm übers Land, nimm dein dunkles Tuch zur Hand, deck die müde Erde zu, alle Menschen haben Ruh. Morgen früh, morgen früh, weckt die Sonne sie.