1. Strophe:

Geht dir mal was daneben, hast du mal Pech statt Glück, glaub‘ nicht, das wird so bleiben, schau‘ vorwärts, nicht zurück!

2. Strophe:

Hast du mal Krach mit Freunden und mit den Eltern Streit, erst noch mal d’rüber reden, vielleicht war’s nicht so gemeint.

Refrain:

Lass doch den Kopf nicht hängen, du bist doch nicht allein, so wie dir geht’s auch ander’n, morgen wird’s besser sein.

weitere Lieder:

Bunt sind schon die Wälder Bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder und der Herbst beginnt. bunte Blätter fallen, graue Nebel wallen, kühler weht der Wind.
Lass uns eine Welt erträumen Lass uns eine Welt erträumen, die den Krieg nicht kennt, wo man Menschen aller Länder seine Freunde nennt, wo man alles Brot der Erde teilt mit jedem Kind, wo die letzten Diktatoren Zirkusreiter sind.
A B C (Das Alphabet-Lied) A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Ypsilon Z, juchhe. Jetzt können wir das ABC, so geht unser Alphabet.
Dieter, wo bist du Dieter, wo bist du? Kommst du mit spielen?
Schlafe, schlafe, holder, süßer Knabe Schlafe, schlafe, holder, süßer Knabe, leise wiegt dich deiner Mutter Hand, sanfte Ruhe, milde Labe bringt dir schwebend dieses Wiegenband.