1. Strophe:

Kommt die Weihnachtszeit heran, geht ein lustig Schaffen an. Mutter näht ein warmes Kleid für die kalte Winterszeit.

2. Strophe:

Kommt die Weihnachtszeit heran, geht ein lustig Schaffen an. Vater macht das Spielzeug ganz, gibt mit Farben neuen Glanz.

3. Strophe:

Kommt die Weihnachtszeit heran, geht ein lustig Schaffen an. Puppen kriegen neue Beine und das Pferd die Klingelleine.

4. Strophe:

Kommt die Weihnachtszeit heran, geht ein lustig Schaffen an. Honigkuchen wird gebacken, Nüsse gibt es aufzuknacken.

weitere Lieder:

Kling, klang, Schmied, schlag zu Kling, klang, kling, klang, Schmied, schlag zu und beschlag mein Pferdchen, du! Spannen wir das Pferdchen an, fahren in den Wald sodann.
Machet auf das Tor Machet auf das Tor, Machet auf das Tor, es kommt ein goldner Wagen. Wer sitzt darin, wer sitzt darin? Ein Mann mit goldnen Haaren. Was will er denn, was will er denn? Er will die/den … holen.
Lustig pfeift der Wind ein Liedchen Lustig, lustig pfeift der Wind sein Liedchen, pfeift der Wind sein Liedchen über unserm Dach. Und vorm Haus der Apfelbaum und der alte Gartenzaun. Und wir singen lustig dieses Liedchen, lustig dieses Liedchen in der Stub...
Bin ja euer Kind Will die Mutti lieb umfassen, Vati nie mehr von mir lassen, bin ja euer Kind! Können nur in Frieden spielen, weil wir uns nur glücklich fühlen, wenn wir beieinander sind.
Lieber Meister, höre zu Lieber Meister, höre zu, hör, was ich dir sage! Flick mir bitte meine Schuh, brauch sie alle Tage!