1. Strophe:

Kommt die Weihnachtszeit heran, geht ein lustig Schaffen an. Mutter näht ein warmes Kleid für die kalte Winterszeit.

2. Strophe:

Kommt die Weihnachtszeit heran, geht ein lustig Schaffen an. Vater macht das Spielzeug ganz, gibt mit Farben neuen Glanz.

3. Strophe:

Kommt die Weihnachtszeit heran, geht ein lustig Schaffen an. Puppen kriegen neue Beine und das Pferd die Klingelleine.

4. Strophe:

Kommt die Weihnachtszeit heran, geht ein lustig Schaffen an. Honigkuchen wird gebacken, Nüsse gibt es aufzuknacken.

weitere Lieder:

So treiben wir den Winter aus So treiben wir den Winter aus, durch unsre Stadt zum Tor hinaus. Es wartet draußen schon der Mai, den Sommer holen wir herbei.
Schnee, Schnee, Schnee, draußen steht ein Reh Schnee, Schnee, Schnee, draußen steht ein Reh! Peter, Peter, laufe , bring Futter in die Raufe!
Über die Heide hallet mein Schritt Über die Heide hallet mein Schritt, dumpf aus der Erde wandert es mit. Herbst ist gekommen, Frühling ist weit – gab es denn einmal selige Zeit?
Bahne frei! Jetzt geht es los Bahne frei! Jetzt geht es los! Hei, mein Schlitten saust, dass der Schnee stiebt und der Schnee an den Ohren zaust!
Rotlackiert, mit schwarzen Punkten Rotlackiert, mit schwarzen Punkten, saß ein Käfer auf dem Blatt. In dem Teich die Frösche unkten: „Was der wohl, was der wohl, was der wohl im Schilde hat?“