1. Strophe:

Hört die Jugend! Wohin wir blicken, ob in Fabriken, Schulen und Kontor ringt sich ein neuer und wahrhaft freier Jugendgeist empor. Eng verbunden Land und Städte, junges Geschlecht der Tat! Wer mit uns die Heimat rettet, ist unser Kamerad!

2. Strophe:

Hört die Jugend! Reicht euch die Hände, das ist die Wende, eine neue Zeit! Kraft wird und Stärke uns zu dem Werke aus der Einigkeit. Bleibt die freie deutsche Jugend heut und allezeit vereint, ist der Tag nicht fern, an dem uns immer die Sonne scheint.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Hört die Jugend! Land, das wir lieben, dir ist geblieben deiner Jugend Kraft! Sei dir beschieden Wohlstand und Frieden, Völkerbrüderschaft! Baut die freie deutsche Jugend freudig am Heimatland, reicht sie der Jugend aller Länder aufrecht die Bruderhand!

Refrain:

Lasst uns Brüder werden, in Lust und Leid Gefährten, wenn unsre Lieder klingen, zieht Freude in uns ein! Hand und Herzen dienen an Pflugschar und Maschinen, dann wird das Werk gelingen, wir werden glücklich sein!