1. Strophe:

Hausmeister Petzold wohnt in der Schule und geht noch nachts durchs Haus, beißt in seine Leberwurststulle und wechselt Glühbirnen aus.

2. Strophe:

Repariert die tropfenden Wasserhähne und die Geländer im Flur, wenn Petzold hobelt, dann fallen Späne und meistens geht’s rund um die Uhr.

3. Strophe:

Er hat sich gewöhnt an das Pausenzeichen und an das Kindergeschrei, nachmittags wird er den Fahnenmast streichen und Kaffee gibt es um drei.

4. Strophe:

Dann muss neuer Sand in die Weitsprunggrube, dann muss neuer Kies auf den Hof, da bleibt wenig Zeit für die eigene Stube, und mancher denkt, Petzold ist doof.

5. Strophe:

Doch Petzold, der ist ’ne Respektsperson, da reicht der Direktor nicht rauf, er macht ’ne ganz kleine Bewegung und schon hört jede Keilerei auf.

6. Strophe:

Der Petzold hat immer die passenden Worte und was er denkt, das sagt er gleich, der Petzold, der ist von der harten Sorte, nur Kinder kriegen ihn weich.

7. Strophe:

Den Petzold, den hält noch sein Garten in Trab, vorm Fenster hat er Petersilie, die fressen sie ihm in der Hofpause ab, es bleibt ja in der Familie.

8. Strophe:

Und wenn der Petzold Geburtstag hat, dann singt ihm der Schulchor ein Lied, da wischt er sich immer die Augen ab und tut so, als ob er schlecht sieht.

9. Strophe:

Es ist nicht so, dass er ’nen Orden gern hätt, -’ne Urkunde?- sagt er …oder so’n Kleister…- Der Petzold ist immer da, früh oder spät, Petzold ist Hausmeister.

weitere Lieder:

Im Frühling Wenn der Frühling lässt empor hoch den Himmel steigen, summt es in uns wie ein Chor nach des Winters Schweigen: Friede, Friede, sei auf Erden! Menschen wollen Menschen werden. Menschen wollen Menschen werden.
Um das Haus ringsumher Um das Haus ringsumher reiten schmucke Reiter. Weil ich arm aber bin, reiten alle weiter. To i hola, hola,la, la to i hola, hola,la,la!
Der heilige Krieg Steh auf, steh auf, du Riesenland! Heraus zur größten Schlacht! Den Nazihorden Widerstand! Tod der Faschistenmacht! Es breche über sie der Zorn wie finstre Flut herein. Das soll der Krieg des Volkes, der Krieg der Mensch...
Bierlied Wir sind in einem Staat geboren, wo Malz und Hopfen nicht verloren. Was trink ich, was trinkst du, was trinken wir? Bier, Bier, Bier!
Die sieben Sachen Zur Gepäckannahme brachte eine Dame ein Bild, einen Koffer, ein´ Korb und ein Sofa, eine Tasche kariert und bunt, eine Schachtel, lackiert und rund, und einen ganz, ganz kleinen Hund.