1. Strophe:

Ein Wölkchen schwebt im Blauen und wie’s vorüberzieht, will ich doch einmal schauen, was unter ihm geschieht, was unter ihm geschieht.

2. Strophe:

Es will doch etwas sehen vom Leben dieser Welt. Da sieht’s den Bauern gehen, tief unter ihm im Feld, tief unter ihm im Feld.

3. Strophe:

Da steigt aus hohen Schloten ein dunkelgrauer Rauch. Die Fischer in den Booten, die sieht es unten auch, die sieht es unten auch.

4. Strophe:

Da sieht es Häuser ragen fast bis zum Wolkenrand. Da brausen Güterwagen auf Schienen durch das Land, auf Schienen durch das Land.

5. Strophe:

Das Wölkchen schwebt im Blauen durch himmelweite Höhn. Wie viel gibt es zu schauen, die Welt ist groß und schön, die Welt ist groß und schön.

weitere Lieder:

Mein Roller Mein Roller, ja mein Roller, das ist ein lustig Ding. Er saust mit Hollerboller durch alle Straßen flink.
Auf dem Bauplatz in der Stadt Auf dem Bauplatz in der Stadt lädt ein Auto Steine ab, auch Beton so schwer und grau. Schnell geht jetzt der Häuserbau.
Kling, klang, glorius Kling, klang, gloribus, wir fahren mit dem Autobus! Kling, klang, glorian, wir fahren mit der Straßenbahn.
Pumpernickels Häschen Pumpernickels Häschen saß hinterm Ofen und schlief. Da brannten seine Höschen an. Potztausend, wie er lief.
Im Märzen der Bauer Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt. Er setzt seine Felder und Wiesen in Stand. Er pflüget den Boden, er egget und sät und rührt seine Hände frühmorgens bis spät.