1. Strophe:

Bei uns ist öfters Disco, da geh‘ ich immer hin. Ich sag’s euch, da ist’s dufte, der Jockei hat was drin. Holdrio, Holdrio der Jockei hat was drin. Holdrio, Holdrio der Jockei hat was drin.

2. Strophe:

Dort kann ich auch schon rauchen, und das ist ein Genuss. Ja, ich als Fan muss qualmen, wenn ich auch husten muss. Holdrio, Holdrio, wenn ich auch husten muss. Holdrio, Holdrio, wenn ich auch husten muss.

3. Strophe:

Das Bier schmeckt mir zwar bitter, doch trink ich’s bis zuletzt, obwohl ich’s gar nicht dürfte, ich trink’s, weil’s eben fetzt. Holdrio, Holdrio ich trink’s, weil’s eben fetzt. Holdrio, Holdrio ich trink’s, weil’s eben fetzt.

4. Strophe:

Die andern haben Hobbys, doch das ist nicht mein Dreh, ich gehe nur zur Disco, die Disco ist ok. Holdrio, Holdrie, die Disco ist ok. Holprige, Holgrige, das fetzt ein.

weitere Lieder:

W-50-Fahrer in Angola Sie kamen nicht her, um für Schlagzeiln zu sorgen im heimischen Blätterwald, die steigen ins Fahrerhaus früh am Morgen, da dampft schon der graue Asphalt.
Die Oktoberkinder Das können die Oktoberkinder und noch viel mehr, Reisender kommst Du nach Kiew, grüße sie sehr. Reisender kommst Du nach Kiew, grüße sie sehr.
Die Kellnerin Meine Freundin ist Kellnerin, am Abend schmerzen die Füße, den Tag übrigens hat sie sich auf uns gefreut, hat runtergeschluckt manche Unhöflichkeit; meine Freundin ist Kellnerin. Was sie tut, hat ein wenig Sinn, ist nich...
Lied vom Feuertod einer Lieben, guten Tante Beide: Wird die Liebe immerzu ein Feuer sein und bleicht das Haar, wie Sonne bleicht die Wäsche? Nein, nicht so groß, dass wir verbrennen; nicht so klein, dass wir fürchten müssten, es verlösche.
Semesterferienzeit Ach, du, Semesterferienzeit, bist viel zu schnell schon Vergangenheit. Zu schnell vorbei, zu schnell vorbei viel zu schnell.