1. Strophe:

Bei uns ist öfters Disco, da geh‘ ich immer hin. Ich sag’s euch, da ist’s dufte, der Jockei hat was drin. Holdrio, Holdrio der Jockei hat was drin. Holdrio, Holdrio der Jockei hat was drin.

2. Strophe:

Dort kann ich auch schon rauchen, und das ist ein Genuss. Ja, ich als Fan muss qualmen, wenn ich auch husten muss. Holdrio, Holdrio, wenn ich auch husten muss. Holdrio, Holdrio, wenn ich auch husten muss.

3. Strophe:

Das Bier schmeckt mir zwar bitter, doch trink ich’s bis zuletzt, obwohl ich’s gar nicht dürfte, ich trink’s, weil’s eben fetzt. Holdrio, Holdrio ich trink’s, weil’s eben fetzt. Holdrio, Holdrio ich trink’s, weil’s eben fetzt.

4. Strophe:

Die andern haben Hobbys, doch das ist nicht mein Dreh, ich gehe nur zur Disco, die Disco ist ok. Holdrio, Holdrie, die Disco ist ok. Holprige, Holgrige, das fetzt ein.

weitere Lieder:

Ballen sie ihre Fäuste Ballen sie ihre Fäuste, ballen sie ihre Fäuste, dann ist die Sonne für die Welt nicht verloren. Dann ist die Sonne für die Welt nicht verloren.
Fernfahrerlied Die Fernfahrer wissen, was los ist, denen mach keiner was vor, die kommen herum, die haben am Wind, der durchs Land geht, ihr Ohr. Die machen schon mit ihrer Nase jede Gegend des Landes aus. Tannenduft, Kornfeld, Abgase,...
Die Köchin Soll unsre Köchin regieren den Staat, muss sie den Staat wie die Küche kennen, damit ihr nicht die Braten anbrennen. Jedes Gericht braucht seine Zeit, die braucht auch unsre Gerechtigkeit. Sie muss wissen von den Dingen,...
Genossin Christiane B. Christiane B. war Sekretärin beim Berliner Magistrat, als die Kaderabteilung anrief und sie eingeladen hat. Ob sie nicht im Wohnungswesen des Stadtbezirkes Ypsilon als Genossin wirken wolle. Sicher wisse sie davon, dass ...
W-50-Fahrer in Angola Sie kamen nicht her, um für Schlagzeiln zu sorgen im heimischen Blätterwald, die steigen ins Fahrerhaus früh am Morgen, da dampft schon der graue Asphalt.