1. Strophe:

Im alten Schulhofgarten hatte ich mein erstes Rendezvous, im Tomatenfeld auf einer bank. Wir schämten und wir küssten uns, Tomaten sahn uns zu, die warn viel grüner noch , na Gott sei Dank. Der alte Schulhof ist der schönste Platz, den´s für mich gibt, hier war ich zum ersten Mal verliebt. Der alte Schulhof ist der schönste Platz, den´s für mich gibt, hier war ich zum ersten Mal verliebt.

2. Strophe:

Hier saßen und hier aßen wir gemeinsam unser Brot. Manchmal gab er mir von seinem ab. und immer wünscht ich mir, ich fiele um und wäre tot, wenn er´s einer anderen gab. Der alte Schulhof ist der schönste Platz, den´s für mich gibt, hier war ich zum ersten Mal verliebt. Der alte Schulhof ist der schönste Platz, den´s für mich gibt, hier war ich zum ersten Mal verliebt.

3. Strophe:

Und irgendwo liegt sicher noch mein Butterbrotpapier. Damals warf ich manches achtlos fport. Der alte Schulhof weckt stets neu all die Erinnerungen mir an Tintenklechse und mein erstes Wort. Der alte Schulhof ist der schönste Platz, den´s für mich gibt, hier war ich zum ersten Mal verliebt. Der alte Schulhof ist der schönste Platz, den´s für mich gibt, hier war ich zum ersten Mal verliebt.

weitere Lieder:

Sie sind die Mehrheit Man kann sie nicht beschenken, nicht mit Geld, noch Ideen, denn was sie sich genommen – von ihnen ist’s gekommen, die Macht und was wir sehn: Fabriken und die Städte und Parks und Schlösser auch, die Telegraphendrähte un...
Es ziehen die Söhne los Es ziehen die Söhne los, sind noch nicht mal richtig groß, sind lange nach dem letzten Krieg geboren. Doch der Mann weiß sicher noch, wie das Brot des Krieges roch vielleicht hat er seinen Vater da verloren.
Ist das klar Das geht los, geht nach vorne los, das hat Kopf, das hat auch Arme und Beine, ja, das wird groß, das wird riesengroß aber nur durch uns und nicht von alleine, ist das klar.
Im Mausoleum Wir traten vor ihn hin, wie Leser vor ein Buch, wie Rotarmisten vor ihr Fahnentuch, wie Bauern vor Turbinen traten. Wir standen da, nicht ohne Scheu, doch auch nicht wie Gläubige vorm Altar. In den Mänteln hing Geruch vo...
Der Frühling zündet die Kerzen an Der Frühling zündet die Kerzen an in den grünen Kastanienkronen, und die Wiesen sind gelb vom Löwenzahn und rot von Anemonen.