1. Strophe:

Mutter, kauf Bier, heut kommt die Brigade, und wenn die mal kommen, du weißt, ist was los. Am Anfang sind sie höflich und grade, am Ende aber legen sie los.

2. Strophe:

Mutter, kauf Fleisch, du weißt, wie sie essen, da geht schon was rein in jeden Bauch, arbeiten könn‘ die, doch wie die arbeiten, Mutter, ich sag dir, so fressen die auch.

3. Strophe:

Mutter, komm nimm, nimm nur das bester Geschirr aus dem großen Wohnzimmerschrank, Mutter, wir feiern nicht jeden Tag Feste. Mutter, nun nimm schon, das geht seinen Gang.

4. Strophe:

Mutter, ach so, wenn die dann kommen, dann komm bitte in einem anderen Kleid, das lange, das ohne Rücken und Schulter, sie solln ruhig sehn, du bist auch ein Weib.

5. Strophe:

Mutter, nun mach, gleich kommt die Brigade, und ich, wie du weißt, bin der Brigadier. Mutter, du weißt, wie sie zu mir stehn. Mutter, das liegt jetzt nur noch bei dir.

weitere Lieder:

Mann der Arbeit Sie besitzen die Maschinen, was du schaffst, stecken sie ein. Solang sie dein Geld verdienen, wirst du niemals reicher sein. Sie verlieren schöne Worte, ganz von Partnerschaft durchseelt. Und sie fressen in der Torte, wa...
Integrationslied Es ist an der Zeit, wer schläft, wird geweckt, da liegt das Neuland, unser Jugendobjekt, es ist an der Zeit der Integration, das ist unser Anteil an der Revolution.
Träume werden Rauch Gras gesät hab ich in deinem Garten, doch die Vögel kommen wohl nicht mehr. Welcher Mond hat dich mir fortgenommen? Ach, die Hände dieser Welt sehr leer. Auf dem Balkon der Nächte erfriert der Himmel auch. Die Liebe wird...
Lied von der Partei Die Partei, die Partei, die hat immer recht. Und, Genossen, es bleibe dabei. Denn wer kämpft für das Recht, der hat immer recht gegen Lüge und Ausbeuterei. Wer das Leben beleidigt, ist dumm oder schlecht. Wer die Menschh...
Adelsdorf Die hier wieder aufbaun wollten, hatten sehr wenig Zeit und kaum etwas zum Kochen und schmissen mit Holzlatten immer nach den Ratten, die nachts aus ihren Löchern krochen.