1. Strophe:

Unsres Volkes Fahnen wehen über uns bei Tag und Nacht. Unsre Väter, Brüder stehen an der Grenze auf der Wacht.

2. Strophe:

Unsres Volkes Fahnen lodern wie die Flammen leuchtend rot. Und wir wissen: wo sie wehen, gibt es für uns keine Not.

3. Strophe:

Unsres Volkes Fahnen künden überall im weiten Land. Unsre Väter, unsre Brüder schützen es mit starker Hand.

weitere Lieder:

Nun steht das Tor des Lebens auf Nun steht das Tor des Lebens auf, wir wollen es durchschreiten. Es locken Wege tausendfach mit lichterfüllten Weiten. Es locken Wege tausendfach mit lichterfüllten Weiten.