1. Strophe:

Ri-ra-rutsch! Wir fahren mit der Kutsch! Wir fahren über Stock und Stein. Da bricht das Pferdchen sich ein Bein! Ri-ra-rutsch! Es ist nichts mit der Kutsch.

2. Strophe:

Ri-ra-rittn! Wir fahren mit dem Schlitten! Wir fahren übern tiefen See, da bricht der Schlitten ein, o weh! Ri-ra-rittn! Wir fahren mit dem Schlitten!

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Ri-ra-ruß! Jetzt gehn wir fein zu Fuß! Da bricht dann auch kein Pferdebein, da bricht uns auch kein Schlitten ein. Ri-ra-ruß! Jetzt gehn wir fein zu Fuß!

4. Strophe:

Ri-ra-rutsch! Wir fahren mit der Kutsch! Wir fahren mit der Schneckenpost, wo es keinen Pfennig kost! Ri-ra-rutsch! Wir fahren mit der Kutsch!

5. Strophe:

Ri-ra-rutsch! Wir fahren mit der Kutsch! In der Kutsche fahren wir, auf dem Esel reiten wir. Ri Ra Rutsch! Wir fahren in der Kutsch!

So haben wir es gespielt:

Jeweils zwei Kinder haben sich an beiden Händen übers Kreuz angefasst und hüpfen, während sie die Reime singen, im Takt nebeneinander im Kreise. Bei den Silben „ri-ra-rutsch“ (oder ähnlichem) ziehen sie sich zu jeder Silbe rasch hin und her und bei den letzten Worten machen sie eine komplette Drehung. Sie fassen sich wieder über Kreuz bei den Händen und beginnen den ausgelassenen Spaß von neuem. Kleinere Kinder fassen sich nur an den Händen und hüpfen seitlich im Kreis.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>