1. Strophe:

Nimm mein Herz, es ist die Taube, die die Meere überfliegt, die treibt es wieder fort. Sie sucht und flieht den Ort, wo sie warm und sicher liegt.

2. Strophe:

Nimm mein Herz, es ist die Wolke, die grad überm Nussbaum stand. Die spielt mal mit der Spatzenschar, kriecht als Nebel in dein Haar, und doch fasst sie keine Hand.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Nimm mein Herz, es ist ein Garten, steinig und wüst. Bist du nah, fällt der Regen drauf, und es geht der Samen auf, der darin verborgen ist.