1. Strophe:

Liebe Heimat, deine Weiten locken uns mit Lerchenschlag. Seinen Reichtum auszubreiten, eilt der junge Sommertag. Unsre bunten Träume blühen wie ein großer Blumenstrauß. Durch die Heimat wolln wir ziehen, frisches Lied, flieg uns voraus.

2. Strophe:

Feld und Wald sind zu besingen, rotes Dach und grüner Klee. Wir sind mutig und bezwingen schroffen Fels und wilde See. Rings die ernteschweren Auen sind vor Freude licht und laut. Was die Väter kühn erbauen, ist uns morgen anvertraut.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

Refrain:

Blaue Wimpel im Sommerwind wehn, wo fröhliche Kinder sind, blaue Wimpel im Sommerwind über unserem Land.