1. Strophe:

Ade mein Lieb, ich muss jetzt gehen. Ich kann nicht mehr verweilen. Und gehe ich auch, ich kehre zurück. Sei es auch Zehntausend Meilen, mein Lieb. Sei es auch Zehntausend Meilen.

2. Strophe:

Nie wird das Meer versiegen mein Lieb, nie wird der Fels vergehen und ich, mein Lieb, ich bleibe dir, bis all dies ist geschehen, mein Lieb. Bis all dies ist geschehen.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Siehst du dort drüben in jenem Raum die kleine Taube nicht? Tieftrauernd um sein Herzallerliebst, so will ich trauern um dich, mein Lieb. So will ich trauern um dich.

4. Strophe:

Ade mein Lieb, ich muss jetzt gehen. Ich kann nicht mehr verweilen. Und gehe ich auch, ich kehre zurück. Sei es auch Zehntausend Meilen, mein Lieb. Sei es auch Zehntausend Meilen.