1. Strophe:

Die Kinder sind das Beste in jeder Stadt. Nicht Stahl, nicht Glas, kunstvoll behauener Stein. Städte sollten Kindern Gärten sein.

2. Strophe:

Die Frauen sind das Schönste in jeder Stadt. Brücken ihre Blicke. Bögen ihre Brauen. Städte sollten Frauen Spiegel sein.

3. Strophe:

Die Männer sind die Stärksten in jeder Stadt, tragen Kinderwagen Treppen hoch allein. Städte sollten Männern hilfreich sein.

4. Strophe:

Die Arbeit ist das Wichtigste in jeder Stadt, und dass uns keine zu gering erscheint. Städte sollten Arbeitern freundlich sein.

weitere Lieder:

Trassentrinklied Dieser irre Sonntag bei Krementschug, hast du noch´n Wodka, kommt, nehm´wir noch´n Schluck, ich bin nicht mehr bei Kasse, he, Alter, alles klar auf die Leute an der Trasse von Krementschug bis Bar, auf die Leute an der T...
Wer bin ich, und wer bist du Wer bin ich und wer bist du, schließ mir nicht die Augen zu. Alle Liebe geht zur Ruh‘, was ich denk und was ich tu, ich bin ich und du bist du! Ich bin ich und du bist du!
Die große Kumpanei Die große Kumpanei ist eine saubere Zunft, Strauß um, o Graus um, zu dumm, dumm, dumm! Vor Weihnachten hielten sie Zusammenkunft: Riesige Kriesige, schrumm, schrumm, schrumm! Fein oder grob: Geld kostet´s doch. Braune Pf...
Beerenlied Im grünen Walde bin ich gegangen, hab ein rot Tüchlein umgehangen, bin in die schwarzen Beeren gesunken, hab an dem Safte mich satt getrunken, satt getrunken für einmal. einmal ist keinmal, ihr teuflischen Beeren, der Hu...
Matrosen von Kiel Sie lagen Seite an Seite, die Schiffe der Flotte von Kiel, als in die schweigende Weite des Hafens Gewehrfeuer fiel. Entwaffnet die Offiziere, die Röcke des Kaisers zerfetzt! Matrosen, erhebt die Paniere, und Rot auf die...