1. Strophe:

Für uns bringt jeder Monat Glück und Freude, und ohne Sorgen jeder Tag beginnt voll Frohsinn, Fröhlichkeit und neuen Liedern in unsrem Land, wo alle Menschen glücklich sind.

2. Strophe:

Die Sonne strahlt auf unsern frohen Wegen, durch ganzes Land jauchzt unser stolzes Lied. Die Kinder singen es am Wolgastrande, am hohen Pamir singen es die Kinder mit.

3. Strophe:

Wie schön bist du, du herrlich blauer Himmel! Wie glänzt der Mond, der uns am Abend scheint; noch schöner ist’s, wenn dann die Pioniere am hellen Lagerfeuer singen, froh vereint.

4. Strophe:

Flieg weit, ganz weit, du Lied des freien Lebens, trag unsern Gruß selbst in das fernste Haus. Flieg über alle Grenzen – durch die Länder, richt allen Kindern unsrer Erde Grüße aus.

Refrain:

Lasst laut den Ruf der Hörner klingen, die Trommel rührt mit Jubelschlag! Lasst und das Lied der Freundschaft singen, die Jugend grüßt den neuen, maiengoldnen Tag.

weitere Lieder:

Die Spatzen vom Alex Es wächst in Berlin, in Berlin an der Spree ein Riese aus Stein in der Stalinallee, ein Riese aus Stein in der Stalinallee. Es ist ja kein Luftschloss, das kann es nicht sein und wächst doch bis hoch in den Himmel hinein...
Für die Freiheit Brüder, die kurze Nacht ist zu Ende; unserer Berge glühn schon im Licht. Reicht euch vorm Kampf wie immer die Hände! Feigheit und Zagen kennen wir nicht!
Pioniere auf Ferienwanderung Nun beginnt die Ferienzeit. Wer bleibt da noch gern zu Haus? Unser Lachen weit und breit. Pioniere jetzt hinaus!
Durch sonnenhelles Sommerland Durch sonnenhelles Sommerland wir ziehn auf schmalen weichen Wegen, auf grünen Wiesen, gelbem Sand dem großen Ferienziel entgegen, dem großen Ferienziel entgegen.
Bunt geschmückt sind alle Häuser Bunt geschmückt sind alle Häuser, wie man das zum Festtag macht, und wir haben mitgeholfen, eine gute Tat vollbracht. Hört unsre Lieder, hell klingt Musik: Festtag ist in unsrer Republik!