1. Strophe:

A, B, C, das Häschen sitzt im Klee. Der Löwenzahn, der schmeckt so gut. Oh lieber Has‘, sei auf der Hut! A, B, C, das Häschen sitzt im Klee.

2. Strophe:

D, E, F, G, die Ohren in die Höh‘. Wer schleicht auf leisen Pfoten her? Der Fuchs! Der Has‘ erschrickt so sehr. D, E, F, G, die Ohren in die Höh‘.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

H, I, J, K, nun ratet, was geschah! Es schlägt die Haken ganz geschwind, das kann ein flinkes Hasenkind. H, I, J, K, nun ratet, was geschah!

4. Strophe:

L, M, N, O, die Mutter Has‘ ist froh. Sie hat von ferne es gesehn, dem Hoppelhas‘ ist nichts geschehn. L, M, N, O, die Mutter Has‘ ist froh.

5. Strophe:

P und Q, komm liebes Häschen, du. Nun werden Eier angemalt, wie schön bald jede Farbe strahlt. P und Q, komm liebes Häschen du.

6. Strophe:

R, S, T, die Pfoten in die Höh‘. Mit Pfoten malt es sich ganz toll und bald sind alle Körbe voll. R, S, T, die Pfoten in die Höh‘.