1. Strophe:

Abschied muss ich nehmen hier, weiter muss ich wandern. O du allerschönstes Kind heirat keinen Andern!

2. Strophe:

Gräm dich nicht und zürn mir nicht, werd bald wiederkommen, geschieht es auch im Winter nicht geschieht es doch im Sommer.

<script async src="//pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js"></script> <!-- DDR responsive Content --> <ins class="adsbygoogle" style="display:block" data-ad-client="ca-pub-4278385830278770" data-ad-slot="1881593012" data-ad-format="auto"></ins> <script> (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); </script>

3. Strophe:

Hörst du denn die Vögelein durch die Wälder singen, so gedenke, dass ich dir täte Botschaft bringen.

4. Strophe:

Und wenn dich der Wind anweht auf der freien Straße, so gedenke: dass ich dich nimmermehr verlasse!